Heiztechnik - Das sagt Nibe

  • Wie verhält sich eine NIBE Wärmepumpe im Vergleich zu einem traditionellen Heizkessel?

Ganz einfach: Sie ist bis zu fünfmal so effizient! In konventionellen Öl- und Gasheizkesseln wird aus jedem Kilowatt zugeführter Energie jeweils weniger als 1 kW Nutzenergie oder Wärme erzeugt. Beim Einsatz einer NIBE Sole/Wasser-Wärmepumpe z.B. kann jedes Kilowatt zugeführter Energie in bis zu 4,6 kW Nutzenergie oder Wärme umgewandelt werden. Es liegt klar auf der Hand, dass die Wärmepumpe eine der derzeit besten Lösungen ist, um mit geringen Kosten zu heizen und Brauchwasser zu erwärmen. Die neuen NIBE Wärmepumpen sind marktweit führend bei den COP -Werten. COP bedeutet „coefficient of performance“. Dieser Wert spiegelt als genormte Momentaufnahme das Verhältnis der genutzten Energie zur aufgewandten Energie wider.

  • Die neue Generation von NIBE Wärmepumpen

Das Funktionsprinzip der Wärmepumpe ist relativ simpel. NIBE hat die Technologie jedoch im Laufe der Jahre weiterentwickelt und auf diese Weise hochkomplexe und moderne Produkte geschaffen. Nun sind sie noch einen Schritt weitergegangen. Die neue Generation der NIBE Wärmepumpen steckt voller Hightech, lässt sich jedoch erstaunlich einfach installieren und bedienen. Die kompakten Einheiten sind für den Anschluss an wasserführende Heizsysteme wie z.B. Heizkörper, Fußbodenheizung oder Ventilatorkonvektoren vorgesehen und bieten ein großes Einsparpotenzial. Außerdem leisten sie einen maßgeblichen Beitrag zum Umweltschutz.

  • Nutzen Sie das Wärmepumpen-Know-how aus 30 Jahren Erfahrung.

Als einer der größten europäischen Wärmepumpenhersteller und gut 30-jähriger Erfahrung in Entwicklung, Herstellung und dem Vertrieb innovativer Wärmepumpensysteme, zählt NIBE zu den Pionieren dieser effizienten Heiztechnik. NIBE Wärmepumpen zeichnen sich seit Jahren durch höchste Leistungszahlen aus. Das sichert Ihnen geringste Heizkosten, spart jede Menge Energie und entlastet die Umwelt.

    • Hohes Maß an Flexibilität

NIBE Wärmepumpen werden in Modulbauweise hergestellt und können in unterschiedlichen Leistungsgrößen annähernd jedes Gebäude mit einer Heizleistung von 2 bis 540 kW versorgen. Sie eignen sich ideal für den Neubau. Mit flexibel einsetzbaren Modulbausteinen können die Wärmepumpen komplettiert und so zu wirklichen Multifunktionssystemen mit z.B. Lüftungs-, Wärmerückgewinnungs- und Kühlfunktion werden.

    • Fördergelder

Energie sparen und Umwelt schonen wird in Deutschland belohnt! Neben regionalen Fördermitteln können ebenfalls Zuschüsse bei der „KfW“ (Kreditanstalt für Wiederaufbau) beantragt werden. Eine direkte Förderung für Wärmepumpen ist im Marktanreizprogramm“ (MAP) möglich. Sowohl für den Altbau als auch für den Neubau besteht die Möglichkeit der Förderung mit nennenswerten Zuschüssen. Mehr dazu sowie ein Berechnungsprogramm zur Berechnung der Jahresarbeitszahlen finden Sie auch auf der NIBE Homepage unter www.nibe.de

    • Bei Energiepreiserhöhungen sparen

Bei steigenden Preisen für Öl, Gas und Strom haben Sie den großen Vorteil, dass NIBE Wärmepumpen Ihren Geldbeutel bei gleicher Preissteigerung je kW nur bis zu etwa einem Viertel belasten. Viele Energieversorger bieten darüber hinaus günstige Wärmepumpentarife für Strom an.

    • Wärmepumpenheizung: heute fast ein Muss!
      • Wer für seinen Neubau heutzutage plant, ein Feuer von bis zu 1000° C anzuzünden, um die Wohnräume auf ca. 20° C zu erwärmen, sollte sich fragen, ob dies noch zeitgemäß ist.
      • Die vorhandenen fossilen Rohstoffe wie Gas oder Öl sind endlich, denn einmal verbrannt, sind sie für immer verloren. Darüber hinaus erzeugen sie Unmengen an Schadstoffen, welche Tag für Tag zur globalen Erwärmung beitragen.
      • In naher Zukunft – und heute schon spürbar – werden die Rohstoffe Öl und Gas zu einem fast unbezahlbaren Gut. Diese Kosten belasten dann die Wirtschaft und unsere eigenen Geldbeutel in erheblichem Ausmaß.
      • Es ist daher an der Zeit, die Wärmepumpentechnik und die damit zur Verfügung stehenden Energien intelligent zu nutzen. In Verbindung mit einem gut wärmegedämmten Gebäude sind sie ein wirksames Investment in die Natur und ganz besonders in Bezug auf Ihre künftigen Heizkosten.
    • Ein großes Plus für die Umwelt
      • Die NIBE Wärmepumpen arbeiten nicht nur wirtschaftlich, sondern leisten auch einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz. Gegenüber einer Ölheizung ist der CO 2-Ausstoß zum Beispiel bis zu 50 % geringer. So können mit dieser Technik Jahr für Jahr große Mengen an CO 2 vermieden werden.
    • Eine Investition, die sich lohnt
      • Die Investition in eine NIBE Wärmepumpe ist gegenüber einem herkömmlichen Heizsystem kaum höher, denn im Gesamtvergleich entfallen die Zusatzkosten für z.B. Gasanschluss, zusätzliche Tank oder Heizungsräume sowie Schornsteine. Unter Berücksichtigung der geringen Betriebsnebenkosten schneiden die NIBE Wärmepumpen sehr gut ab, denn sie sind äußerst wartungsarm, der Schornstein muss nicht gekehrt werden und es fallen keine Emissionsmessungen an.

 

nibe